DRK Presseinformationen https://www.drk-dan.de de DRK Tue, 04 Oct 2022 12:23:23 +0200 Tue, 04 Oct 2022 12:23:23 +0200 TYPO3 EXT:news news-547 Thu, 01 Sep 2022 09:17:47 +0200 Ausflug DRK-Seniorentagespflege Clenze /aktuell/presse-service/meldung/ausflug-drk-seniorentagespflege-clenze.html Märchenpark verzaubert Besucher Tagesausflüge bringen Farbe in den Alltag und sind bei Senioren sehr beliebt. Und so sind insgesamt 33 Tagespflegegäste aus der DRK-Seniorentagespflege Clenze mit einigen Angehörigen in den Märchenpark, vor den Toren der Stadt Salzwedel, inmitten idyllischer Grünflächen gefahren. Neun MitarbeiterInnen begleiteten den Ausflug, für den drei DRK-eigene Busse gechartert wurden. Der Märchenpark zieht nicht nur Kinder in ihren Bann. Auch Erwachsene besuchen ihn gern und werden in ihre Kindheitserinnerungen mit Märchenerzählungen versetzt. Auch das Wetter spielte wunderbar mit, nicht zu heiß, nicht zu kalt und kein Regen. So machten sich die Besucher in kleinen Gruppen auf den Weg, den Park zu erkunden. Treffpunkt war für die Besucher der „Teufelsgrill“. Dort nahmen alle zusammen das Mittagessen, Kaffee und Kuchen ein. Eine große Überraschung war der Eisbecher für alle, der von Frau Gundula Kurzweg (Reiseveranstalterin in Salzwedel) vorbeigebracht wurde. Ein Ausflug ins Grüne ist immer wieder eine tolle Abwechslung für die Gäste der DRK-Seniorentagespflege Clenze. „Die familiäre Atmosphäre dabei schätzen unsere Gäste sehr,“ sagt Pflegedienstleiterin Anja Eichhorn. Alle genossen die Geselligkeit und die aufmerksame Begleitung der MitarbeiterInnen. Für jeden war es ein gelungener Tag zum Erleben, Angucken, Genießen, Austausch unter den Gästen und Angehörigen. Nächstes Jahr wieder . . .

 

 

]]>
news-542 Wed, 31 Aug 2022 16:04:35 +0200 Hinweis zu Testmöglichkeiten - PoC-NAT-Tests nach 30 min Ergebnis /aktuell/presse-service/meldung/hinweis-zu-testmoeglichkeiten-poc-nat-tests-nach-30-min-ergebnis.html DRK-Testzentrum in Dannenberg, Marschtorstraße 37 Wer in der DRK-Teststelle in Dannenberg Marschtorstraße 37 ein positives Schnelltestergebnis erhält, kann dort sofort im Anschluss einen Nukleinsäureamplifikationstest (NAT-Test) folgen lassen und sich dadurch in den meisten Fällen weite Wege z.B. zum Hausarzt oder in ein anderes Testzentrum ersparen. Der DRK-Kreisverband bietet diesen für die Bürgerinnen und Bürger kostenlosen Service seit Mittwoch, dem 13. Juli 2022 in seiner Teststelle zu den üblichen Öffnungszeiten zusätzlich zu den Antigenschnelltests an.

PoC-NAT-Tests können in deutlich kürzerer Zeit einen Schnelltest bestätigen als z.B. ein PCR-Test. Nach dem Vorliegen eines positiven Schnelltestes kann unmittelbar ein PoC-NAT-Test durchgeführt werden. Dieser liefert in der Regel in 30 Minuten ein Ergebnis auf dessen Grundlage eine Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamtes erfolgen kann. Die Durchführung eines PCR-Testes mit zeitlich aufwendiger Analyse durch ein Labor, wobei das Ergebnis häufig erst am folgenden Tag vorliegt, entfällt in der Regel.

 

]]>
news-550 Wed, 31 Aug 2022 09:51:00 +0200 "Markt der Vereine" /aktuell/presse-service/meldung/markt-der-vereine.html DRK-Ortsverein Hitzacker präsentiert sich Das jährliche Straßenfest „Musik am Fluss“ in Hitzacker wurde dieses Jahr durch den „Markt der Vereine“ ergänzt. Der DRK-Ortsverein Hitzacker präsentierte sich mit einem Stand neben anderen ehrenamtlichen Teilnehmenden. Zahlreiche Besucher blieben am Stand stehen und interessierten sich für die Arbeit des DRK-Ortsvereins, der mit Flyern und vielen netten Gesprächen seine Arbeit und Aktivitäten vorstellte.

]]>
news-546 Wed, 31 Aug 2022 09:09:00 +0200 DRK-Pflegedienstleiterin Astrid Baganz verabschiedet /aktuell/presse-service/meldung/drk-pflegedienstleiterin-astrid-baganz-verabschiedet.html Nach 30 Berufsjahren beim DRK in den Ruhestand Seit 1992 war Astrid Baganz Mitarbeiterin in der DRK-Sozialstation und ein vertrautes Gesicht für Patienten, Ärzte und andere Ansprechpartner. Frau Baganz zeigte ein besonderes Engagement für das Wohl ihrer Patienten. Eine gute Teamarbeit war für sie besonders wichtig. Die gelernte Kinderkrankenschwester hat am 15. August 1992 als Gemeindeschwester in der DRK-Sozialstation im Team Gusborn angefangen und übernahm später die Teamleitung. Nach einigen externen Weiterbildungen wurde sie im Februar 2006 als Stellvertreterin und ab 1. Oktober 2009 zur Pflegedienstleitung in der DRK-Sozialstation bestellt. Bis dato leitete sie erfolgreich ein rd. 40-köpfiges Pflege-  Betreuungs- und Verwaltungsteam. Ende August verabschiedeten sich ihre Kolleginnen und Kollegen, für die sie immer ein offenes Ohr und Verständnis bei der Dienstplangestaltung hatte. DRK-Kreisgeschäftsführer Herr Hanelt dankte ihr für ihr außerordentliches Engagement und ihre jahrelange Treue zum DRK. Er lobte ihre Organisations- und Umsetzungsfähigkeit, sowie ihr betriebswirtschaftliches Denken und Handeln, das sie im besonderen Maße auszeichnete und über die Landkreisgrenzen hinaus anerkannt und nachgefragt wurde. Frau Simone Kappler übernimmt als Nachfolgerin die Leitung der DRK-Sozialstation, ihre Stellvertreterin ist Frau Janine Heinrich.

 

]]>
news-545 Mon, 29 Aug 2022 09:05:00 +0200 Neue DRK-Kita in Breselenz seit 15. August 2022 /aktuell/presse-service/meldung/neue-drk-kita-in-breselenz-seit-15-august-2022.html 40 neue Kita-Plätze Viele Jahre haben die Kinder in Breselenz einen Spielkreis besucht. Mit dem Gemeinschaftsprojekt „Kultur- und Bildungslandschaft Breselenz“ ist eine neue Kita gebaut worden, die vom DRK betrieben wird. Am 1. August konnte das neue Kita-Team nach einem Jahr Bauzeit, die Kita in Breselenz übernehmen. In dem 366 m² großen Kita-Gebäude sind am 15. August die Kinder eingezogen und werden in einer Elementargruppe (25 Kinder) und einer Krippengruppe (15 Kinder) von sechs pädagogischen Fachkräften betreut. „Wir haben hier zwei Gruppenräume, einen Schlafraum, einen Differenzierungsraum und Sozialräume. Außerdem steht für die Kinder ein Multifunktionsraum zur Verfügung, in dem sie sich austoben können. „Es ist ein schönes Gefühl, nun in der neuen Kita zu sein. Wir haben hier mit einem neuen Team angefangen und freuen uns sehr in den Räumen zu arbeiten,“ sagt die Einrichtungsleiterin Frau Klimanski-Kruse. Die Räume sind hell und großzügig eingerichtet. Das Außengelände wurde teilweise von dem vorherigen Spielkreis übernommen und um einige Spielgeräte und eine Matschanlage ergänzt.
Die Kita ist an das Gemeindeprojekt „Kultur- und Bildungslandschaft Breselenz“ angeschlossen. Ein Gang verbindet die beiden Gebäude. Den großen Multifunktionsraum der Bildungslandschaft kann auch von der Kita genutzt werden. Dieser wurde mit einem Sportboden ausgestattet und für die Kita-Kinder ein Fingerklemmschutz angebracht.

 

 

]]>
news-541 Mon, 22 Aug 2022 15:59:00 +0200 Hilfstransport Ukraine /aktuell/presse-service/meldung/hilfstransport-ukraine.html Viele ehrenamtlichen Unterstützer Im März diesen Jahres startete der erste Transport von Hilfsgütern für die ukrainische Bevölkerung in die polnische Partnerregion, in die Stadt Oborniki. Dort sind Kriegsflüchtlinge untergebracht, vor allem Frauen und Kinder. Der Landkreis Lüchow-Dannenberg mit Unterstützung des DRK und der Logistikfirma Weber haben diesen Transport auf die Beine gestellt. Hygieneartikel, Wasser und haltbare Lebensmittel sind in Oborniki für die Flüchtlinge, die dort untergebraucht worden sind. Die Notstromaggregate sind weiter in die Südukraine in ein Krankenhaus geliefert worden.

Ein weiterer Hilfstransport für die Menschen in der Ukraine ist im August gestartet. Der 40-Tonner hat zehn Stunden reine Fahrtzeit auf dem Landweg benötigt. Diese Transporte sind nur möglich weil sich sehr viele Menschen für die Ukraine ehrenamtlich engagieren. Hilfsgüter im Wert von 44.000,00 € sind verladen und ins Kriegsgebiet gebracht worden. Das DRK hat die Helferinnen und Helfer von der Initiative Ukrainehilfe beim Einkauf unterstützt. 34 Europaletten hatten auf dem Sattelschlepper Platz. Dazu kamen noch große Säcke mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln. „Die Beschaffung der Hilfsgüter, insbesondere Lebensmittel, war eine große Herausforderung“, sagt Kreisgeschäftsführer Matthias Hanelt.

Vor Ort gibt es einen vertrauenswürdigen und persönlich bekannten Kontaktmann, der die Hilfsgüter an die betroffene Bevölkerung in der Ukraine verteilt. Er informierte was gebraucht wird: Kartoffelflocken, getrocknetes Gemüse, Paletten mit Salz. Lebenswichtig ist die Lieferung von elektrischen Kochplatten für Menschen, deren Wohnungen oder Häuser zerstört sind. Ebenso wichtig für die Menschen sind Medikamente oder Windeln für die Kleinsten. 25.000,00 € hat der Landkreis von den gesammelten Spenden finanziert und 11.000,00 € aus der privaten Ukrainehilfe. Weitere Hilfstransporte sind geplant.

 

]]>
news-548 Thu, 18 Aug 2022 09:22:00 +0200 Sommerschlussverkauf mit Sommerfest gut angekommen /aktuell/presse-service/meldung/sommerschlussverkauf-mit-sommerfest-gut-angekommen.html DRK-Shop "Hose wie Jacke" in Dannenberg Das Team des DRK-Shops startete Mitte August in den Sommerschlussverkauf. Die Aktion galt für das gesamte Sommersortiment. Selbstgebackene Kuchen und Kaffee luden die Kunden zum Verweilen ein. Am Glücksrad konnten Einkaufsgutscheine erspielt werden. Gleich neben dem Glücksrad präsentierten sich die Strickdamen des Shops mit ihren Strickarbeiten, wie Strümpfe, Taschen, Schals, Mützen…. Diese selbst hergestellten Sachen sind ebenfalls im Shop erhältlich. Nach dem Sommerschlussverkauf wechseln die DRK-Shop-Mitarbeiterinnen die Kollektion und nehmen nach und nach die Winterbekleidung ins Angebot.

 

]]>
news-549 Wed, 03 Aug 2022 09:27:00 +0200 Willkommenstreffen für neue pädagogische Fachkräfte /aktuell/presse-service/meldung/willkommenstreffen-fuer-neue-paedagogische-fachkraefte.html in den DRK-Kindertagesstätten Willkommen im DRK-Team. Zu einem Willkommenstreffen wurden 22 neue pädagogische Fachkräfte eingeladen, die seit Anfang 2021 in den DRK-Kitas beschäftigt sind. Herr Christiansen (Abteilungsleiter Kita und Jugendhilfe) und Frau Lüdtke (Kita-Fachberaterin) begleiteten das Treffen. Nach einer Vorstellungsrunde informierten Herr Tiedemann (stellv. Geschäftsführer) und Herr Heldberg (Vorstandsmitglied) über die Geschichte und über aktuelle Themen des DRK. Herr Christansen berichtete über Grundlagen der pädagogischen Arbeit in den Kitas. „Wir sind froh, Sie in unserem DRK-Team zu haben,“ sagte Frau Lüdtke bei der Übergabe der Willkommensmappe an die neuen MitarbeiterInnen mit Infos vom DRK.

 

 

 

]]>
news-540 Wed, 27 Jul 2022 15:49:00 +0200 DRK-Kita Schnega als Naturpark-Kita zertifiziert /aktuell/presse-service/meldung/drk-kita-schnega-als-naturpark-kita-zertifiziert.html Verband deutscher Naturparke zeichnet erste Kita im Landkreis Lüchow-Dannenberg mit dem Zertifikat aus Die DRK-Kita „Tipitou“ in Schnega erhielt als erste Kita im Landkreis auf ihrem Sommerfest das Zertifikat „Naturpark-Kita“, vom Verband deutscher Naturparke. Die Kita und der Naturpark haben im Sommer 2021 entschieden, dass sie gemeinsam kooperieren und das Gütesiegel für die Kita anstreben. Dafür hat die DRK-Kita seit letztes Jahr verschiedene Themenschwerpunkte bearbeitet, wie Landwirtschaft, Bienen, Wald erleben, heimische Tier- und Pflanzenarten und das Thema Müll. „Das Erfüllen der Kriterien war nicht so schwierig, denn die Anforderungen passten sehr gut in unser Konzept. Das Erntedankfest, die Müllsammelaktionen, dem Kinotag, einer Bienenwoche, in der eine Imkerin mit den Kindern Honig herstellte und den Bau eines Insektenhotels - um nur einige zu nennen, haben wir schon viele naturnahe Projekte umgesetzt,“ meinte die Kita-Leiterin Ulrike Zühlke. Gemeinsame Aktionen mit dem Naturpark waren die Naturpark-Aktionstage. Hier wurden gemeinsam Igelhäuser gebaut, Waldexkursionen mit dem mobilen Waldlabor unternommen. Besonders gut gefiel den Kindern der Ausflug zum Naturum Göhrde. Dort besuchten sie das Waldmuseum und nahmen am pädagogischen Programm teil. Ziel des Projektes ist es den Kindern Naturparke als vielfältige Lern- und Erfahrungsorte näherzubringen. Mit der Auszeichnung verpflichtet sich die Kita in den kommenden fünf Jahren verschiedene Themen des Naturparkes mit den Kindern zu erarbeiten und das Konzept nachhaltige Entwicklung in den Kindergartenalltag zu integrieren. Als Dankeschön für die Auszeichnung tanzten die Kinder auf dem Sommerfest einen Bienentanz.

]]>
news-533 Fri, 15 Jul 2022 14:34:00 +0200 Neun SchülerInnen aus der DRK-Wendlandschule entlassen /aktuell/presse-service/meldung/neun-schuelerinnen-aus-der-drk-wendlandschule-entlassen.html "Die Welt steht Ihnen offen" Auch in diesem Jahr sind vor Beginn der Sommerferien Schülerinnen und Schüler aus der DRK-Wendlandschule in Dannenberg entlassen worden. Während der Feierstunde in der Aula der Wendlandschule wurden neun von ihnen verabschiedet. Einige gehen zu Leben Leben, einige zu Terra est vita oder besuchen eine weiterführende Schule, um dort einen Schulabschluss zu machen. „Die Welt steht Ihnen offen,“ sagte August Mattiesch, Präsident des DRK-Kreisverbandes. Die anderen Schülerinnen und Schüler standen für die Jugendlichen Spalier im langen Flur der Schule.

]]>
news-538 Thu, 14 Jul 2022 15:41:00 +0200 Ausflug auf der Elbe /aktuell/presse-service/meldung/ausflug-auf-der-elbe.html DRK-Ortsvereins Jameln Anfang Juli veranstaltete der neue Vorstand des DRK-Ortsvereins Jameln eine Schifffahrt auf der Elbe. 75 Gäste nahmen an der 2-stündigen Fahrt teil. Bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen stellte sich der neue Vorstand vor. Der „Lange Horst", bekannter Ex-Polizeikommissar aus Dannenberg, erzählte interessante Geschichten rund um die Elbe. 27 Ortsvereinsmitglieder aus Quickborn waren mit an Bord. Auf dieser lustigen Ausfahrt hat der DRK-Ortsverein Jameln zehn neue Mitglieder gewonnen.

]]>
news-537 Tue, 12 Jul 2022 15:37:00 +0200 Ausflug der Mitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen /aktuell/presse-service/meldung/ausflug-der-mitarbeiterinnen-und-ehrenamtlichen.html DRK-Shop unternimmt Kutschfahrt Eine Kutschfahrt durch die Nemitzer Heide hatte die DRK-Ehrenamtskoordinatorin Luisa Wagner für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des DRK-Shops als Dankeschön für ihre Arbeit Anfang im Sommer organisiert. Bei einem Kuchenbüffet und Kaffee stärkten sich die 18 Mitarbeiterinnen und genossen den schönen Ausblick in die Nemitzer Heide. Oksana, ehrenamtliche Mitarbeiterin und ihre Mutter bedankten sich mit dem Büffet für die Unterstützung. Oksanas Mutter ist aus der Ukraine geflohen und sehr herzlich aufgenommen worden. Sie arbeitet ebenfalls im Shop, lernt dabei die deutsche Sprache und ist bei der Übersetzung behilflich.

]]>
news-536 Mon, 11 Jul 2022 15:10:00 +0200 Vorstand des DRK-Ortsverein Schnackenburg im Amt bestätigt /aktuell/presse-service/meldung/vorstand-des-drk-ortsverein-schnackenburg-im-amt-bestaetigt.html Wahlen und Ehrungen auf der Mitgliederversammlung Zwei Jahren konnten aufgrund der Pandemie keine Treffen im DRK-Ortsverein Schnackenburg stattfinden. Im Juli wurde zur Mitgliederversammlung in die Mehrzweckhalle in Schnackenburg eingeladen. Die Mitglieder und Gäste des 83 Mitglieder starken Vereins freuten sich sehr, sich wieder in geselliger Runde zu treffen. Vorsitzende Andrea Rosowski, ihre Stellvertreterin Edeltraud Schermer, Kassenführerin Doris Otto und die Schriftführerin Beate Weber-Teege wurden in ihrem Amt als Vorstand des DRK-Ortsvereins Schnackenburg für weitere vier Jahr bestätigt. Der Präsident des DRK-Kreisverbands August Mattiesch und der Vorstand des DRK-Ortsverein gratulierten zur 40-jährigen Mitgliedschaft und überreichen Ehrennadeln, Urkunden und Blumenstrauß an Annemarie Boly, Jutta Steinbiß und Edda Dähn. Als nächstes Treffen ist eine Tagesreise nach Neustrelitz geplant.

 

]]>
news-543 Thu, 07 Jul 2022 16:25:00 +0200 Eltern und Kinder bauen Abschiedsgeschenk /aktuell/presse-service/meldung/eltern-und-kinder-bauen-abschiedsgeschenk.html Upcycling-Holz-Musik-Wand für Kita in Schnega Zwölf zukünftige Schulkinder wurden aus der DRK-Kita „Tipitou“ in Schnega entlassen und überreichten der Kita ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk. Mit ihren Eltern konstruierten sie eine große Upcycling-Holz-Musik-Wand und bauten diese heimlich in der Kita auf. Bei der „Rausschmiss-Party“, wo sich die Kinder und Eltern für die tollen Jahre bei den Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedankten, wurde das Kunstwerk enthüllt und alle waren gerührt von diesem tollen Geschenk.

 

]]>
news-534 Wed, 06 Jul 2022 14:55:00 +0200 Vorstand DRK-Ortsverein Wustrow wieder gewählt /aktuell/presse-service/meldung/vorstand-drk-wustrow-wieder-gewaehlt.html Ehrungen für Mitglieder auf der Mitgliederversammlung Auf der Mitgliederversammlung im Gemeinschaftshaus in Wustrow wurde der Vorstand für weitere vier Jahre bestätigt. Ilona Schulz als Vorsitzende, Christine Biskup-Schiefelbein als 2. Vorsitzende, Helmut Hahlbohm als Kassenwart und Margitta Hahlbohm als Schriftführerin. Neu im Vorstand ist Beatrix Stendel als Beisitzerin. Der 126 Mitglieder starke Verein hat  im letztem Jahr fünf Blutspendetermine angeboten an denen 497 SpenderInnen Blut gespendet haben. Das sind 60 Spender mehr als in den Jahren davor. Einige Mitglieder wurden auf der Versammlung für 50 Jahre, 40 Jahre und 25 Jahre Vereinstreue geehrt.

 

 

]]>
news-535 Tue, 05 Jul 2022 15:06:00 +0200 Viele Ehrungen auf der Mitgliederversammlung /aktuell/presse-service/meldung/viele-ehrungen-auf-der-mitgliederversammlung.html des DRK-Ortsvereins Lemgow Nach zwei Jahren Corona-Pause konnte Ulrike Dammann (links), Vorsitzende des DRK-Ortsverein Lemgow, 40 der insgesamt 131 Mitglieder auf der Mitgliederversammlung im Gemeindehaus in Schweskau begrüßen. Über das Treffen in geselliger Runde freuten sich die Mitglieder bei Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und bei plattdeutschen Sketchen, die von Annelore und Hannelore vorgetragen wurden. Vorstandsmitglied Thomas Heldberg überbrachte Grüße vom Präsidium und Vorstand und nutzte die Gelegenheit um Werbung für das ehrenamtliche Engagement zu machen. „Wir brauchen Sie für die Arbeit vor Ort als Ansprechpartner, der Kreisverband unterstützt Sie dabei.“ 20 Ortsvereinsmitglieder wurden für 50, 40, und 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

]]>
news-532 Fri, 17 Jun 2022 11:56:48 +0200 Eine Ära endet – DRK-Urgestein übergibt Amtsführung in jüngere Hände /aktuell/presse-service/meldung/eine-aera-endet-drk-urgestein-uebergibt-amtsfuehrung-in-juengere-haende.html Elisabeth Dick feierlich veranschiedet Mehr als zwei Jahre konnten aufgrund der Pandemie keine Treffen im DRK-Ortsverein Clenze stattfinden. Im Juni wurde zur Mitgliederversammlung im Culturladen in Clenze eingeladen. Auf der Tagesordnung standen neben Wahlen auch viele Ehrungen. Nach 17 Jahren im Ehrenamt wurde Elisabeth Dick als Vorsitzende feierlich verabschiedet. Sie hinterlässt ihrer Nachfolgerin Melanie Thöricht einen sehr gut aufgestellten DRK-Ortsverein.

50 Mitglieder des Ortsverbandes fanden sich voller Vorfreude auf das endlich wieder mögliche Zusammensein im gemütlich eingerichteten Culturladen ein, um auf die vergangenen fast drei Jahre ohne Treffen zurückzublicken und die Führung des DRK-Ortsvereins neu aufzustellen.

Nach vielen Jahren engagierter Vorstandsarbeit im DRK-Ortsverein Clenze wurden die Vorsitzende Elisabeth Dick, ihre Stellvertreterin Carola Schulz und Schriftführerin Christel Wetzel auf der Mitgliederversammlung feierlich verabschiedet. Das Vorstandsmitglied im DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg Thomas Heldberg dankte allen herzlich im Namen des DRK-Präsidiums und des Vorstandes für die tolle Vereinsarbeit und das herausragende ehrenamtliche Engagement.

Die ehemalige Vorsitzende Frau Dick organisierte mit ihren Helferinnen bis zu fünf Blutspenden im Jahr mit durchschnittlich 300 Spendern und zahlreiche andere Veranstaltungen für den DRK-Ortsverein. Ein wichtiger Grund dafür, dass der Ortsverband Clenze auch bei den Mitgliederzahlen in der Vergangenheit und Gegenwart sehr erfolgreich war und ist. Frau Dick bedankte sich bei allen anwesenden Mitgliedern für das ihr entgegengebrachte Vertrauen in den Jahren ihrer Amtszeit als Vorsitzende. Als Geschenk erhielt sie von den Mitgliedern des Ortsvereins eine Fotocollage über ihr Wirken, über die sie sich sehr freute. Ebenfalls freute sie sich, das nun wieder Vereinsleben möglich ist und wies darauf hin, das nach 2-jähriger Pause die Sport- und Gymnastiktreffen und die Spielenachmittage stattfinden.

Ein jüngerer Vorstand mit neuen Ideen lenkt nun die Geschicke des aus 203 Mitgliedern bestehenden DRK-Ortsvereins Clenze. Zur neuen Vorsitzenden wurde Melanie Thöricht gewählt. Sie kündigte bereits erste Veranstaltungen für die Mitglieder an. Ihre Stellvertreterin ist Corinna Dorendorf. Die Kasse führt Daniela Jabelmann weiter und die Schriftführung hat Jasmin Meyer übernommen. Die Beisitzer werden beim nächsten Treffen bestimmt.

Auf der Mitgliederversammlung wurden durch das Vorstandsmitglied des DRK-Kreisverbands Thomas Heldberg und der ehemaligen Vorsitzenden Elisabeth Dick und der neuen Vorsitzenden Melanie Thöricht mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß sieben Mitglieder für 40 Jahre Mitgliedschaft im DRK-Ortsverein geehrt.

]]>
news-539 Thu, 09 Jun 2022 15:45:00 +0200 Kletterparcours mit Spaßgarantie /aktuell/presse-service/meldung/kletterparcours-mit-spassgarantie.html DRK-Kita Clenze Eine neue „Seillandschaft“ ist auf den großen Spielplatz der DRK-Kita Clenze aufgebaut. Ermöglicht hat dies die großzügige Spende der BILD e.V. „Ein Herz für Kinder“. Der anspruchsvolle Kletterparcours im Wert von über 10.000 Euro besteht aus naturnahen heimischen Robinienhölzern - Balanciersteg, Balancierseil, Podest, Seilleiter und Kletternetz- der Firma Abolito. Er wurde in den Hang der Kitaaußenanlage eingearbeitet.

]]>
news-544 Tue, 31 May 2022 08:55:00 +0200 Verabschiedung Annelore Linde /aktuell/presse-service/meldung/verabschiedung-annelore-linde.html Langjährige Personalleiterin geht in den Ruhestand Es heißt Abschied nehmen beim DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg: Die langjährige Personalleiterin Annelore Linde übergibt zum 31. Mai 2022 die Führung an ihren Nachfolger Dennis Wolosin. Frau Linde trat im Mai 2005 als Personalsachbearbeiterin in die Dienste des DRK-Kreisverbands, mit ca. 320 Beschäftigten in 13 DRK-Einrichtungen, ein. Im September 2011 übernahm sie die Leitung der Personalabteilung mit inzwischen ca. 500 Mitarbeitende in 19 DRK-Einrichtungen. „Seit dem Beginn meiner Tätigkeit war es mir ein Anliegen, ein modernes Personalmanagement zu verwirklichen. Dabei standen für mich immer das gute Miteinander und das Wohl der Menschen im Kreisverband im Vordergrund“, sagt Frau Linde rückblickend. Zum Abschied wünsche sie sich, dass alle MitarbeiterInnen ihren Nachfolger dieselbe Unterstützung und Bereitschaft zur guten Zusammenarbeit entgegenbringen, wie sie es erfahren durfte. Herr Wolosin ist seit April 2012 als Personalsachbearbeiter tätig und wird nun die Aufgaben von Frau Linde übernehmen. Das Team der Personalabteilung betreut jetzt 34 DRK-Einrichtungen mit ca. 700 Beschäftigten. DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Hanelt lobte Annelore Linde für ihre Loyalität, ihre Gewissenhaftigkeit und die langjährige Treue zum Kreisverband. Er wünschte ihr für den neuen Abschnitt vor allem Gesundheit, Lebensfreude und viel Zeit für Hobbys und die Familie.

 

]]>
news-531 Wed, 18 May 2022 16:18:37 +0200 Neuer Vorstand DRK-Ortsverein Jameln gewählt /aktuell/presse-service/meldung/neuer-vorstand-drk-ortsverein-jameln.html Neue Veranstaltungen geplant Der neu gewählte Vorstand im DRK-Ortsverein Jameln von links: Manuela Merke, Beisitzerin; Isolde Hesse, 2. Vorsitzende; Dorit Schulze, Kassenführung; Michael Harder, Vorsitzender; Kerstin Riechers, Annemarie Gröning, Sigrid Heinemann, Inge Sperling, alle Beisitzerin; Anne Fuhlbrügge-Rode, Schriftführung.

]]>
news-530 Mon, 16 May 2022 16:13:00 +0200 Arbeitskreis Blutspende /aktuell/presse-service/meldung/arbeitskreis-blutspende.html Veranstaltung für DRK-Ortsvereine Lüchow-Dannenberg Zu einem Arbeitskreis Blutspende hatte die Ehrenamtskoordinatorin Luisa Wagner alle DRK-Ortsvereine, die Blutspenden durchführen, eingeladen. Herr Engelhard, Regionalleiter vom Blutspendedienst NSTOB berichtete über die regionale Entwicklung der Blutspendezahlen. Ein wichtiges Thema auf der Veranstaltung: Wie gewinne ich jüngere Zielgruppen. Der Anteil der Spender unter 40 Jahre beträgt im Landkreis 30 %, im Landesdurchschnitt 38 %. Über verschiedene Ansätze wurde diskutiert, der Blutspendeapp, Social Media und das Speiseangebot. Zu der Spenderverpflegung berichtete Herr Lippe, Kreisbereitschaftsleiter, über die Erfahrungen beim Einsatz des Foodtrucks. Servicepakete und Speisenangebote wurden erneut vorstellt. Büfetts sind wieder möglich, aber in einem separaten Raum ohne Selbstbedienung. Den Corona-Antikörpertest wird es voraussichtlich in diesem Jahr noch einmal bei Blutspendeterminen geben. Dieser Test wurde schon im April, in einem Zeitraum von vier Wochen angeboten, wodurch die Spenderzahlen um 20 % angestiegen sind. Vorstellt wurde ebenfalls das Terminreservierungssystem für die Blutspende, welches schon von einigen Blutspendeteilnehmenden genutzt wird. Für die Spender entfällt die 3-G-Regelung.

]]>
news-528 Fri, 13 May 2022 16:08:00 +0200 Naturerlebnis inklusive /aktuell/presse-service/meldung/naturerlebnis-inklusive.html Das mobile Waldlabor für Kita-Kinder Eine Entdecker-Tour im Wald ist immer etwas Besonderes im Kita-Alltag. Die Kinder schwärmen aus unter Blättern und Ästen, um den Waldbewohnern und Pflanzen auf die Spur zu kommen und so den Wald aus der Nähe zu entdecken. Frau Heller, Beauftragte Mitarbeiterin vom Naturpark „Elbhöhen Wendland“, hat der DRK-Kita in Schnega für die bevorstehenden Waldwochen ein „Mobiles Waldlabor“ zur Verfügung gestellt, eine Mischung aus Schubladenschrank und Bollerwagen. Das „Mobile Waldlabor“ ist ein geländegängiger Wagen auf vier Rädern, der an einer Deichsel gezogen und gelenkt werden kann. In den Schubladen sind Becherlupen, Kescher, Kompasse, Pinzetten, Beobachtungsgläser für Insekten und alles, was junge Forscher im Wald brauchen, untergebracht. Die aufklappbaren Seitenflächen machen aus dem Waldlabor einen Experimentiertisch, um ausgelegte Baumstückchen und Pflanzen auf Augenhöhe eigenständig untersuchen oder kleine Tiere aus nächster Nähe beobachten zu können.

Die Kita „Tipitou“ in Schnega befindet sich auf dem Weg zur „Naturpark Kita“. Die Auszeichnung des VDN (Verband deutscher Naturparke) wird in diesem Sommer an die Kita übergeben. Die Auszeichnung „Naturpark-Kita“ erfolgt nach speziellen Kriterien und wird für einen Zeitraum von fünf Jahren verliehen. Damit verpflichtet sich die Kita regelmäßig Themen wie Nachhaltigkeit, Landschaft regionale Kultur und Handwerk zu behandeln. „Das Ziel, für der Naturpark-Kita, den Kindern die ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkte der Natur und den schönen Lebensraum in der Umgebung nahe zu bringen“, berichtet die Kita-Leiterin Ulrike Zühlke.

]]>
news-527 Fri, 06 May 2022 16:05:00 +0200 Musik für einen guten Zweck /aktuell/presse-service/meldung/musik-fuer-einen-guten-zweck.html Benefizkonzerte für Ukrainehilfe Das Benefizkonzert in der DRK-Wendlandschule in Dannenberg zugunsten der Ukrainehilfe, lockte zahlreiche Besucher an. In der Aula der Schule zeigten die Kinder und Jugendlichen der Musikschule des Landkreises, dem begeisterten Publikum ein abwechslungsreiches musikalisches Programm. Unter Leitung von Frau Wagener-Eylerts spielte das Violoncello-Ensemble zu Beginn die ukrainische Nationalhymne. Die Kinder und Jugendlichen musizierten aus den Bereichen Klassik, Rock und Pop mit ausgesuchte Solo-, Duo- und Ensemblebeiträgen, die sie mit großer stilistischer Vielfalt vortrugen. Bewegende Worte vor und zwischen den Aufführungen von der Frau Depping (stellv. Leiterin der Musikschule), Herr Himmel (stellv. Landrat) und DRK-Präsident August Mattiesch: „Wir, der DRK-Kreisverband möchten gemeinsam mit unseren Partnern mit diesen besonderen Konzerten unsere Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung zum Ausdruck bringen und ein musikalisches Zeichen für den Frieden und die Freiheit unserer Nachbarn setzen.“ Die Benefizkonzerte in Hitzacker, Lüchow und Dannenberg waren eine Idee der Musikschule Lüchow-Dannenberg, die schnelle Unterstützung beim DRK-Kreisverband und beim Landkreis fand. Der Erlös dieser Konzertreihe ist für die Ukrainehilfe des Landkreises Lüchow-Dannenberg bestimmt.

]]>
news-529 Fri, 29 Apr 2022 16:11:00 +0200 Zukunftstag beim DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg /aktuell/presse-service/meldung/zukunftstag-beim-drk-kreisverband-luechow-dannenberg.html Blick hinter die Kulissen Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen wird im Rahmen eines bundesweiten Aktionsprogramms jährlich veranstaltet, um Schülerinnen und Schüler einzuladen, unterschiedliche Berufe zu erkunden. Nachdem das Kennenlernen eines Betriebs in den vergangen zwei Jahren nicht möglich war, fand dieser Zukunftstag für die Berufsorientierung nun wieder persönlich vor Ort statt.

Einen Schultag in die Arbeitswelt des DRK eintauchen und Einblicke in verschiedene Berufsbilder und Tätigkeitsbereiche zu bekommen, nutzten 27 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10. So konnten Schülerinnen und Schüler in unseren DRK-Kitas, in der DRK-Seniorentagespflege oder im DRK-Senioren- und Pflegeheim in Gartow Zeit verbringen und die Berufe kennenlernen.

Am digitalen Angebot des Zukunftstages nahmen 208 Teilnehmer teil. In 45 min stellte der DRK-Kreisverband drei Berufe vor, den Beruf der Pflegefachkraft, der ErzieherIn und der NotfallsanitäterIn. In dieser kurzen Zeit konnte nur ein kleiner Einblick in die Berufe erfolgen.

]]>
news-525 Wed, 06 Apr 2022 10:40:00 +0200 Kleiderkammer in Lüchow eingerichtet /aktuell/presse-service/meldung/kleiderkammer-in-luechow-eingerichtet.html DRK-Ortsverein Lüchow betreibt diese Einrichtung Der DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg unterhält für die Ankunftsstelle für ukrainische Geflüchtete in Lüchow eine Kleiderkammer, die vom DRK-Ortsverein Lüchow betrieben wird.

In der Kleiderkammer in Lüchow und im DRK-Shop "Hose wie Jacke" in Dannenberg, in der Kochstraße 11 d, können die Geflüchteten, die in der Ankunftsstelle untergebracht sind, kostenlos Bekleidung erhalten. Bekleidungsspenden können im DRK-Shop in Dannenberg abgegeben werden.

Dort nehmen die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen die gespendete Kleidung entgegen, sortieren und verpacken diese für die Ankunftsstelle in Lüchow. In der Ankunftsstelle in Lüchow erfolgt aus logistischen Gründen lediglich die Ausgabe der Bekleidung! Die Kleiderkammer in Lüchow ist geöffnet am Montag, Mittwoch und Freitag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

 

]]>
news-524 Mon, 04 Apr 2022 10:37:00 +0200 Aufnahme von ukrainischen Flüchtlingen /aktuell/presse-service/meldung/aufnahme-von-ukrainischen-fluechtlingen.html Ankunfsstelle in Lüchow Der Landkreis hat den DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg mit dem Aufbau und dem Betrieb der Ankunftsstelle für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine (AKU) zunächst einmal bis Ende August beauftragt.

In der ehemaligen Sporthalle des Gymnasium Lüchow ist seit Ende März für die Kriegsflüchtlinge eine Ankunftsstelle für ca. 80 Personen eingerichtet. Ehrenamtliche Helfer vom DRK wurden in der Aufbauphase von Helfern des THW unterstützt. Gemeinsam wurden Zelte mit Feldbetten aufgestellt, die sanitären Anlagen instandgesetzt, Rauchmelder angebracht, Stromanschlüsse verlegt, für Kinder ein Spiel- und Bewegungsraum eingerichtet, Waschmaschinen und Trockner angeschlossen, eine Teeküche aufgebaut, Verwaltungsstruktur organisiert. So ist ein sicherer Hafen für die Ankommenden entstanden. Wer im Landkreis bleiben möchte wird beim Ankommen unterstützt und soll schnellstmöglich in private Wohnungen umziehen. „Die Gäste werden medizinisch untersucht und registriert, erhalten ihren Hausausweis und ein Paket mit dem Notwendigsten. „Noch wissen wir nicht welchen Bedarf die Menschen die nach Lüchow kommen, haben", sagt die Leiterin der Einrichtung Tine Nureldeen. Die Sozialpädagogin war schon 2015/16 stellvertretende Leiterin in der Flüchtlingsunterkunft in Dannenberg. Wöchentlich werden bis zu 25 Flüchtlinge in der Ankunftsstelle aufgenommen, die dann diese wieder verlassen. Einige werden von Verwandten und Bekannten abgeholt, andere fahren weiter in andere Städte. Die Flüchtlinge, die im Landkreis bleiben möchten, werden an das Sozialamt verwiesen, die dann den Menschen Wohnungen zuweist.

 

]]>
news-526 Thu, 24 Mar 2022 10:42:00 +0100 Welt-Down-Syndrom-Tag 21. März /aktuell/presse-service/meldung/welt-down-syndrom-tag-21-maerz.html Kita in Schnega unternahm Wanderung Der Welt-Down-Syndrom-Tag findet seit 2006 jedes Jahr am 21. März statt. An diesem Tag werden weltweit Veranstaltungen organisiert, die das öffentliche Bewusstsein für die Thematik des Down-Syndroms steigern sollen. Das Ziel ist die Inklusion – eine volle, sichtbare und wirksame Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an der Gesellschaft!

Ein Kind mit dem Down-Syndrom besucht die DRK-Kita „Tipitou“ in Schnega. Um auf diesen Tag aufmerksam zu machen, haben sich die Mitarbeiterinnen und Kinder überlegt, was sie unternehmen können. So fiel die Wahl auf eine Wanderung in der Natur zur Oldendorfer Mühle, durch Wald und Wiesen entlang zum Mühlenbach. Auf einer Lichtung wurde zur Stärkung ein Picknick veranstaltet. Der Wald diente als Spielplatz für Höhlen und Hütten, die gebaut wurden. Mittags ging der Weg, nach 8 km Wanderung, zurück zur Kita.

 

]]>
news-523 Wed, 02 Mar 2022 14:55:19 +0100 Ukraine Hilfe aus Lüchow-Dannenberg /aktuell/presse-service/meldung/ukraine-hilfe.html Spenden Mit großer Sorge wird auf die weitere Zuspitzung in der Ukraine geblickt. Die bewaffneten Auseinandersetzungen gefährden vor allen Dingen die Zivilbevölkerung und deren grundlegende Versorgung. Angesichts der andauernden und sich ausweitenden Kampfhandlungen in der Ukraine verstärkt sich die bereits bestehende humanitäre Krise immer weiter, erste Hilfsgütertransporte sind in Richtung der Ukraine unterwegs. Die Not der Menschen und damit der Bedarf an Unterstützung ist groß.

Allerdings sind Geldspenden gegenüber Sachspenden eine deutlich effektivere Art der Hilfe. Der große Vorteil von Geldspenden ist, dass die bedachte Organisation damit die Möglichkeit hat, die Verwendung der Mittel flexibel sich ändernden Verhältnissen und einer sich verändernden Bedarfslage in den betroffenen Gebieten anzupassen.

Über den Landkreis Lüchow-Dannenberg ist ein Spendenkonto (Stichwort „Ukrainehilfe“) bei der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg eingerichtet worden.
Jeder noch so kleine Beitrag hilft den betroffenen Menschen in der Ukraine in der akuten Notsituation und unterstützt den Zugang unserer humanitären Helferinnen und Helfer zur betroffenen Bevölkerung.

Sollte eine Spendenbescheinigung gewünscht werden, muss die spendende Person vollständige Adressangaben bei der Überweisung mitteilen.

Spenden-Konto:

DE83 2585 0110 0230 6388 68

BIC: NOLADE21UEL (Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg)

]]>
news-522 Wed, 09 Feb 2022 09:15:00 +0100 DRK – im Landkreis Lüchow-Dannenberg mit Impfbus unterwegs /aktuell/presse-service/meldung/drk-landkreisweit-mit-impf-und-testbus-unterwegs.html Bürgerinnen und Bürger können sich auch an entlegenen Orten impfen und testen lassen Seit 8. Februar ist ein Impf- bus im Kreisgebiet unterwegs. Es soll den Menschen noch einfacher gemacht werden sich impfen zu lassen. Gerade für die Menschen, die Impfangebote an den festen Impfstellen nicht nutzen konnten. Der vom DRK betriebene rollstuhlgerechte Impfbus wird montags bis freitags im Einsatz sein. Das Impfangebot richtet sich an Personen ab zwölf Jahren.

Der speziell ausgestattete Impfbus fährt auf verschiedene Routen die Kundenparkplätze der Supermärkte, oder andere bekannte Stationen in den Orten an und bietet dort ohne Voranmeldung Impfungen an. Nach dem Motto „Einkaufen und Impfen“ können sich Interessierte dort impfen lassen. Im Impfbus werden zusätzlich kostenlose Corona-Schnelltests angeboten. Dafür ist eine Anmeldung möglich.

Wer sich impfen und testen lassen möchte, kann die Busrouten des Impfbusses unter www.drk-dan.de/angebote/corona-impftermine.html einsehen und sich für Testungen anmelden.

„Es ist mir ein besonderes Anliegen die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis hervorzuheben. Wir entwickeln unermüdlich gemeinsam neue Ideen und Konzepte zur Umsetzung der nationalen Impfstrategie und erfahren größtmögliche und sehr engagierte Unterstützung“, so DRK-Einsatzleiter (MIT) Matthias Lippe.

„Ich möchte mich herzlich bei allen DRK-Helferinnen und Helfern sowie den Hilfsorganisationen bedanken, die die mobilen Impfteams von Beginn an unterstützen. Nur durch ihr großartiges Engagement konnten wir so viele Menschen mit einem mobilen Impfangebot erreichen, das wir nun mit dem Impfbus zusätzlich erweitern. Wir hoffen auf eine große Nachfrage, rege Nutzung des Impfbusses und laden alle Interessierten herzlichst dazu ein spontan vorbeizukommen“, sagt DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Hanelt. Die stationären Impfungen in den Impfstellen werden weiterhin angeboten.

Der ehemalige Reisebus wird auch für den Bereitschaftseinsatz als Rettungsbus im Einsatz sein, um bei einem „Massenanfall von Verletzten“ (MANV die medizinische Erstversorgung vor Ort zu ermöglichen.

]]>
news-521 Tue, 08 Feb 2022 08:34:20 +0100 45 Warnwesten für Kita-Kinder gespendet /aktuell/presse-service/meldung/45-warnwesten-fuer-kita-kinder-gespendet.html Sicherheit für Kinder und ErzieherInnen Sicherheit steht für die Kinder und ErzieherInnen in der DRK-Kita „Kunterbunt“ Gartow an erster Stelle. Und so freuten sie sich über 45 Warnwesten für Kinder und sechs Warnwesten für Erwachsende, die die VGH-Niederlassung Gartow für die Kita in Gartow gespendet hat. In der Dunkelheit können leicht Fußgänger und Fahrradfahrer übersehen werden. Mit den Warnwesten sind Fußgänger gut sichtbar im Straßenverkehr.

 

 

]]>
news-519 Mon, 06 Dec 2021 09:51:00 +0100 DRK-Aktion Tag des Ehrenamtes – DRK sagt DANKE /aktuell/presse-service/meldung/drk-aktion-tag-des-ehrenamtes-drk-sagt-danke.html #EhrenamtverdientRespekt Am Internationalen Tag des Ehrenamtes, dem 5. Dezember, stehen jährlich diejenigen im Mittelpunkt, die sich ehrenamtlich für andere einsetzen. Viele von ihnen waren in diesem Jahr in der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie im Einsatz. Sie versorgten Erkrankte, transportierten Schutzmaterialien oder unterstützen in den Test- und Impfzentren des Landkreises. „Wie sehr wir uns auf unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen verlassen können, hat das zu Ende gehende Jahr mit all den zusätzlichen Herausforderungen, welche die Corona-Pandemie mit sich brachte, besonders beeindruckend gezeigt. Dieser unermüdliche Einsatz für unsere Gesellschaft muss gewürdigt werden und verdient Respekt. Wir sagen im Namen aller, die Unterstützung und Hilfe durch unsere ehrenamtlich Aktiven erfahren haben: Danke, dass wir uns stets auf euch verlassen können! Wir wissen um den unermüdlichen Einsatz und das Engagement unserer Ehrenamtlichen und sind von Herzen dankbar, sie in unseren Reihen zu haben“, sagt DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Hanelt.
Im DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg engagieren sich die ehrenamtlichen Rotkreuzler in den Bereichen Ausbildung Erste Hilfe, Katastrophenschutz, Sanitäts- und Betreuungsdienst, bei der Blutspende, im Schulsanitätsdienst, in der Flüchtlingshilfe, dem Jugendrotkreuz, dem Besuchsdienst, den Ortsvereinen und im DRK-Shop.

]]>
news-517 Tue, 30 Nov 2021 09:37:00 +0100 DRK-Kreisbereitschaftsleiter ausgezeichnet /aktuell/presse-service/meldung/drk-kreisbereitschaftsleiter-ausgezeichnet.html Matthias Lippe erhielt in Polen "Orden am Band" Das Polnische Rote Kreuz, Woiwodschaft Oborniki und der DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg verbindet eine 13-jährige Freundschaft. Ebenfalls für sein soziales Engagement wurde Matthias Lippe in Posen mit dem Orden am Band ausgezeichnet. Er engagierte sich vom ersten Tag an für die deutsch-polnische Zusammenarbeit. Der 56-jährige Matthias Lippe ist seit 1983 Mitglied des DRK-Kreisverbandes Lüchow-Dannenberg und seit 2007 Kreisbereitschaftsleiter. Jedes Jahr fahren die Rotkreuzler mit einigen beladenden LKWs nach Oborniki und bringen Hilfsgüter, u.a. Pflegebetten, Rollstühle, Rollatoren, Sauerstoffkonzentratoren, Bekleidung für Erwachsene und Kinder, Spielzeuge usw. nach Oborniki. Die erhaltenen Hilfsgüter werden durch die Vermittlung des PCK-Verbands kostenlos weitergeleitet, für Krankenhäuser in Oborniki und in Kowanowko, für Sozialhilfezentren, für Schützlinge der Hospizvolontärgemeinschaft „Menschliche Geste" in Oborniki und Einwohner des Kreises, die die Hilfsgüter brauchen. Diese uneigennützige Hilfe der DRK-Bereitschaftsmitglieder vom Kreisverband Lüchow-Dannenberg hat für die Bewohner von Oborniki und den angrenzenden Landkreisen große Bedeutung. Durch das soziale Engagement von Herr Lippe kann so vielen Menschen geholfen werden, die die Idee des Internationalen Roten Kreuzes verbindet.

 

]]>
news-515 Mon, 29 Nov 2021 11:58:00 +0100 DRK-Strickkreis spendet für „Weihnachten im Schuhkarton“ /aktuell/presse-service/meldung/drk-strickkreis-spendet-fuer-weihnachten-im-schuhkarton.html Den Kindern eine Freude machen Schon zum zweiten Mal haben die Strickdamen einen Teil ihrer Erlöse für die bekannte Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gespendet. Am 10. November fand die Spendenübergabe im DRK-Shop statt. Petra Schneider und Angelika Schmidt, zwei der momentan elf aktiven Mitglieder des Strickkreises übergaben Geschenke im Wert von über 350,00 Euro an Dorothee Riesch, die diese Aktion im Nordkreis koordiniert. Verschenkt werden u.a. Ausmalbücher, Haarspangen, Wachsmalstift oder Matchboxautos. Natürlich waren auch einige handgestrickte Socken dabei. Frau Riesch freut sich über die mit viel Liebe und Herz ausgesuchten Geschenke und die weihnachtlich beklebten Kartons: „die Bereitschaft ist groß und es gibt viele Leute, die jedes Jahr packen.“ Sie berichtet auch, dass die Zollbestimmungen mittlerweile etwas gelockert wurden. So dürfen beispielsweise auch Produkte in die Kartons, die Gelatine enthalten. Nicht ganz unwichtig denn alle Kinder freuen sich über Gummibärchen.

]]>
news-518 Thu, 25 Nov 2021 09:46:00 +0100 DRK-Ehrenvorsitzender geehrt /aktuell/presse-service/meldung/drk-ehrenvorsitzender-geehrt.html Eberhard von Plato vom Polnischen Roten Kreuz geehrt Der Ehrenvorsitzende, der frühere Präsident Eberhard von Plato, wurde für seine Verdienste um die Beziehungen zwischen dem DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg und dem Polnischen Roten Kreuz in Oborniki auf der Kreisversammlung des DRK-Kreisverbands geehrt. Er erhielt eine eigens angefertigte Plakette vom Polnischen Roten Kreuz. Die Partnerschaft zwischen den beiden Rotkreuzverbänden hatte 2008 unter dem Vorsitz von Platos begonnen. Seitdem hat die DRK-Bereitschaft Hilfsgüter nach Oborniki transportiert.

]]>
news-520 Fri, 29 Oct 2021 12:14:00 +0200 Foodtruckveranstaltung für DRK-Ortsvereine /aktuell/presse-service/meldung/foodtruckveranstaltung-fuer-drk-ortsvereine.html Zehn Menüs zur Auswahl Anfang Oktober 2021 sind Vertreter aller DRK-Ortsvereine für eine Foodtruck Veranstaltung in die DRK-Wendlandschule eingeladen worden. DRK-Kreisbereitschaftsleiter Matthias Lippe zeigte mit einer Präsentation den DRK-OV-Vorständen die Möglichkeiten des Einsatzes des Foodtrucks bei der zukunftsorientierten Verpflegung der Spenderinnen und Spender beim Blutspenden auf. Das Team der DRK-Bereitschaft Lüchow kochte vor Ort verschiedene leckere Gerichte zum Verkosten. Insgesamt zehn Menüs als standardisierte Vorgabe haben die Bereitschaftsmitglieder als ersten Ansatz für die Ortsvereine erarbeitet. Diese Menüvorschläge sollen in den nächsten Wochen deutlich erhöht werden. „Gern nehmen wir Vorschläge für neue Menüs entgegen. Wer Interesse am Kochen hat, kann sich gern bei mir melden“, sagt Matthias Lippe.

]]>
news-516 Thu, 21 Oct 2021 09:29:00 +0200 Neue Fahrzeuge für DRK-Sozialstation /aktuell/presse-service/meldung/neue-fahrzeuge-fuer-drk-sozialstation.html 18 neue VW UPs aus Wolfsburg abgeholt Die Mitarbeiterinnen der DRK-Sozialstation freuen sich sehr über die 18 neuen VW UPs, die sie im Oktober aus Wolfsburg abgeholt haben. Durch Lieferengpässe konnte die Auslieferung der 14 gasbetriebenen und vier benzinbetriebenen Fahrzeuge im Juli nicht erfolgen. Durch die ca. 250 Hausbesuche am Tag, werden rund 550.000 km/pro Jahr durch MitarbeiterInnen zurückgelegt. Daher tauscht der DRK-Kreisverband die Fahrzeugflotte alle drei Jahre aus. Die Ausstattung der Fahrzeuge: akustische Einparkhilfe, Bordcomputer, Klimaanlage, Sitzheizung, Tempomat, Rückfahrkamera, Bluetooth-Schnittstelle.

 

]]>
news-511 Wed, 06 Oct 2021 10:13:00 +0200 Projekt "Echte Schätze" in der DRK-Kita "Wirbelwind" Bergen/Dumme /aktuell/presse-service/meldung/projekt-echte-schaetze-in-der-drk-kita-wirbelwind-bergen-dumme.html Stärkung der Kinder und ein achtsames Miteinander Das Team der DRK-Kita „Wirbelwind“ in Bergen an der Dumme hat im September an der Fortbildung „Echte Schätze“ teilgenommen. Angeleitet wurde die Fortbildung von Mailin Göring und Gustav Mewes, Mitarbeitende der Fachberatungsstelle Violetta e.V., die sich gegen sexualisierte Gewalt an Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Lüchow-Dannenberg einsetzt.
Die STARKE KINDER KISTE! Das ECHTE SCHÄTZE! Präventionsprogramm ist ein Projekt, der Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel + Gretel in Kooperation mit dem PETZE Institut, für den Schutz vor sexuellem Missbrauch für Kinder in Kindertagesstätten. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg, die die zweitägige Fortbildung durch eine großzügige Spende in Höhe von 615,00 Euro unterstützte. Inhaltlich umfasste die Fortbildung „Echte Schätze“ die Themen „Prävention von sexualisierter Gewalt“ und „kindliche Sexualität“. Im Fokus standen die Stärkung der Kinder und ein achtsames Miteinander. Ebenso stellte uns Violetta e.V. themenbezogene Materialien sowie eine „Starke-Kinder-Kiste“ zur Verfügung, die während der Durchführung einbezogen werden.
Während des sechswöchigen Projektes befassen sich die Kinder altersgerecht und spielerisch mit den verschiedenen Präventionsprinzipien. Ziel ist es, die Kinder von innen heraus zu stärken und sie auf dem Weg zu einer selbstbewussten und mündigen Persönlichkeit zu unterstützen. Zudem werden die Kinder am Entdecken des eigenen Körpers, in ihren eigenen Grenzen und Gefühlen gestärkt. Das Projekt umfasst außerdem einen themenbezogenen Elternabend sowie ein abschließendes Reflexionsgespräch nach der Erarbeitungsphase mit den Kindern. Damit Fachkräfte und Eltern schon frühzeitig mit der Prävention und der Ich-Stärkung der Kinder beginnen können.

]]>
news-512 Fri, 10 Sep 2021 10:43:00 +0200 Musikprojekt der DRK-Kita "Tipitou" /aktuell/presse-service/meldung/muiskprojekt-der-drk-kita-tipitou.html Wir machen Musik Die 35 Jungen und Mädchen der DRK-Kita „Tipitou“ in Schnega freuen sich über einen neuen wöchentlichen Programmpunkt. Seit Anfang September entdecken sie bei dem Angebot der Musikschule Lüchow-Dannenberg in der Kita gemeinsam die Welt der Musik. Alle Kinder der Kita werden mit dem altersgerechten musikalischen Bildungsangebot einer Musikpädagogin angesprochen und für das aktive gemeinsame Musizieren begeistert. Unterstützt wird dieses Musikprojekt durch das Land Niedersachsen und die Musikschule Lüchow-Dannenberg. Die Elternbeiträge haben die Kirchengemeinde Schnega, die 600 Euro gespendet hat, und die VGH Uwe Dorendorf in Clenze, die 300 Euro für das Projekt gegeben hat, übernommen. Die Kinder, die bereits ihre ersten Erfahrungen beim Singen, Tanzen und Musizieren gesammelt haben, freuen sich auf die weiteren Stunden des Projekts, das bis zum nächsten Sommer einmal in der Woche stattfindet.

]]>
news-513 Mon, 16 Aug 2021 10:56:00 +0200 Tag der offenen Tür in der DRK-Seniorentagespflege Gartow /aktuell/presse-service/meldung/tag-der-offenen-tuer-in-der-drk-seniorentagespflege-gartow.html Der Fokus beim „Tag der offenen Tür“ am 14. August 2021 in der DRK-Seniorentagespflege Gartow lag in der Beratung und in der Vorstellung der Tätigkeiten für interessierte Bürger und Bürgerinnen. Corona-bedingt in kleinen Gruppen, konnten Familienangehörige die einzelnen Räume der Tagespflege anschauen und ihre Fragen zum Tagesablauf stellen. Besonders der großzügig gestaltete Aufenthaltsraum mit der offenen Küche und die schöne Terrasse mit dem angrenzenden Gartengelände fanden großen Anklang. Für das leibliche Wohl gab es Selbstgebackenes mit Kaffee und kalten Getränken. Hier fühlt man sich angenommen und erlebt Gemeinschaft, war das Resümee vieler Gäste. Das Angebot konnte überzeugen: Bereits während der Veranstaltung wurden weitere Anmeldungen bestätigt. Von Montag bis Freitag können Pflegebedürftige von 8 bis 16 Uhr die Einrichtung besuchen. Spaziergänge, kreatives Gestalten, Bewegungsübungen, Konzentrations- und Gedächtnisübungen gehören zum täglichen Programm. DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Hanelt ist froh darüber, dass mit dieser Einrichtung eine wohnortnahe Versorgung realisiert werden konnte.

]]>
news-510 Mon, 09 Aug 2021 09:52:00 +0200 Neue DRK-Kita in Clenze bietet Platz für 60 Kinder /aktuell/presse-service/meldung/neue-drk-kita-in-clenze-bietet-platz-fuer-60-kinder.html Krippe, Kita und Hort Mit der neuen Kita in Clenze wird der Bedarf an weiteren Betreuungsplätzen im Südkreis abgedeckt. Das Konzept dieser Einrichtung ist Flexibilität. Alle Räume sind so gestaltet, dass jederzeit auf geänderte Bedarfe reagiert und das Angebot angepasst werden kann. Die Einrichtung bietet Platz für 60 Kinder, für eine Krippengruppe, eine Elementargruppe und eine Hortgruppe. Im Bedarfsfall kann darüber hinaus noch eine weitere Gruppe eingerichtet werden.

 

 

]]>
news-514 Tue, 03 Aug 2021 11:28:00 +0200 Spannendes Seifenkistenrennen der DRK-Wendlandschule /aktuell/presse-service/meldung/spannendes-seifenkistenrennen-der-drk-wendlandschule.html Spiel und Spaß für SchülerInnen Spannende Rennen lieferten sich die 16 Teams der DRK-Wendlandschule beim Seifenkistenrennen am Deich des Jeetzelkanals. Organisiert von den Mitarteiterinnen der DRK-Wendlandschule, auf Initiative von Monika May. Tatkräftig unterstützt von vielen Helfern und finanzieller Unterstützung von Sponsoren konnte das Rennen starten.
Mit viel Fantasie waren die „Rennkisten“ bemalt und beklebt worden, während die technischen Voraussetzungen bei allen gleich sein mussten. Bis zum Wettkampftag wurden die Entwürfe für das Fahrzeug und die Kostüme geheim gehalten. Wegen Corona-Gründen haben die Rennen an vier Tagen stattgefunden. Insgesamt fieberten die Teams dem Start entgegen - egal ob Fahrer, „Schieber“ oder „Anfeuerer“. Aber auch die SchülerInnen konnten eine gewisse Nervosität und Aufregung nicht verbergen. Schließlich hatte man sich seit Mai auf das Ereignis vorbereitet. Und so machte es den SchülerInnen einen riesigen Spaß mit ihren Kisten den kleinen Abhang hinunterzufahren. SchülerInnen, Eltern und MitarbeiterInnen der DRK-Wendlandschule säumten die Strecke und wollten das Vergnügen miterleben. An begeisterten Anfeuerungsrufen von allen Seiten mangelte es nicht. Mit Spannung erwarteten alle Beteiligten die Platzierungen, die bekannt gegeben wurden. Die schnellste Fahrzeit erreichte die Klasse 7b mit ihrer Drachenkiste, gefolgt vom „Angriff der Wikinger“ Klasse A2 und dem „Hippie-Bus“ der Klasse A3. Auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus und erhielten Preise. Nach dem 1. Rennen der Seifenkisten ist eine Fortsetzung nicht ausgeschlossen.

]]>
news-509 Thu, 08 Jul 2021 11:21:56 +0200 Sprachheilkindergarten feiert 25-jähriges Bestehen in Dannenberg /aktuell/presse-service/meldung/sprachheilkindergarten-feiert-25-jaehriges-bestehen-in-dannenberg.html Kreisverband Lüchow-Dannenberg Der Sprachheilkindergarten ist eine teilstationäre Einrichtung für bis zu 16 Kinder mit einer Beeinträchtigung im Bereich des Sprechens oder der Sprache bzw. der Sprachentwicklung und für Kinder mit einer Mehrfachbehinderung, deren Leitsymptom die Sprachbeeinträchtigung bildet. Seit dem 1. August 1996 besteht im Landkreis Lüchow-Dannenberg der DRK-Sprachheilkindergarten.
Alles begann 1996 mit einer Gruppe von acht Kindern auf dem Obergut in Grabow und einer zweiten Gruppe mit acht Kindern in der Kantor-Schulz-Straße in Dannenberg. Nach kurzer Zeit zog die Dannenberger Gruppe in das umgebaute Bootshaus am Thielenburger See, in direkte Nachbarschaft des DRK-Regelkindergartens „Mullewapp“.
Zwei weitere Umzüge folgten. So wechselte die Gruppe von dem Obergut in Grabow von 2005 bis 2013 in die Schützenstraße 21 in Lüchow. Die Dannenberger Gruppe zog von 2010 bis 2014 in den Develangring 65 in Dannenberg. Im Mai 2014 konnte unser Wunsch nach einem gemeinsamen Standort realisiert werden und so zogen beide Gruppen in die Salzwedeler Straße 6 nach Dannenberg.
Hier bilden wir ein starkes Team von Fachkräften in den Bereichen Logopädie, Ergotherapie, Heilpädagogik und Pädagogik/- mit Zusatzausbildung zur heilpädagogischen Fachkraft.

Im Vordergrund unserer Arbeit steht das Schaffen und Erhalten von Wohlbefinden der Kinder, als Grundlage zur Entfaltung ihrer Fähigkeiten durch pädagogische und therapeutische Einheiten. Diese teilstationäre Maßnahme beinhaltet einen mehr dimensionalen Behandlungsansatz und einem täglichen Förderzeitraum, der einen angemessenen Wechsel zwischen Behandlung, Förderung, Freispiel und Ruhepause ermöglicht. Die Organisation der pädagogischen und therapeutischen Arbeit ist festgelegt durch die Struktur des Tagesablaufes, der Förder- und Behandlungspläne und festgelegten Therapieeinheiten.

]]>
news-507 Thu, 08 Jul 2021 11:09:33 +0200 Einweisung der DRK-Ortsvereinsmitglieder durch DRK-Bereitschaftsmitglieder /aktuell/presse-service/meldung/einweisung-der-drk-ortsvereinsmitglieder-durch-drk-bereitschaftsmitglieder.html in den Foodtruck - tolle Rezepte ausprobiert Der DRK-Foodtruck hatte schon erste erfolgreiche Einsätze bei Blutspendeterminen in Quickborn und in Lüchow. Derzeit führt die DRK-Bereitschaft in Zusammenarbeit mit der Ehrenamtskoordinatorin Luisa Wagner, Einarbeitungsveranstaltungen für die DRK-Ortsvereine durch. Dabei wird das Abladen des Imbisscontainers vorgeführt und ein erster Überblick über die Technik vermittelt. Anschließend wird gekocht. Chinesische Nudelpfanne, Leberkäs-Gemüsepfanne und leckere Bratkartoffeln mit Rührei und saurer Gurke waren schon im Angebot. Die Ortsvereinsmitglieder staunten und sind begeistert. Die Einweisung ist vor allen da, um Unsicherheiten im Umgang mit dem Foodtruck abzubauen und Fragen zum Kochen zu beantworten. Momentan werden noch Überlegungen angestellt und Modelle entwickelt, um den Einsatz des Foodtrucks für alle so einfach wie möglich zu gestalten.

]]>
news-506 Thu, 03 Jun 2021 11:04:00 +0200 DRK-Seniorentagespflege in Gartow hat den Betrieb aufgenommen /aktuell/presse-service/meldung/drk-seniorentagespflege-in-gartow-hat-den-betrieb-aufgenommen.html am 8. Juni 2021 Ältere und pflegebedürftige, aber auch alleinstehende Senioren können sich seit dem 8. Juni 2021 von der neu eröffneten Seniorentagespflege Gartow in ihrem Alltag unterstützen lassen. Die moderne Einrichtung vom DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg in der Waldbadstraße 6, bietet eine vielseitige Betreuung für bis zu 16 Gästen täglich an, die von der medizinischen Versorgung bis zu geselligen Veranstaltungen reicht.
„Mit dem Angebot möchten wir älteren einen wohnortnahen Wohlfühlraum anbieten, an dem sie tagsüber gut aufgehoben und versorgt sind. Dies soll dazu beitragen, dass sie weiterhin in ihren eigenen vier Wänden leben können und zugleich sozial integriert bleiben“, sagt Pflegedienstleiterin Claudia Scheppmann, die die neue Einrichtung leitet. Die Tagespflege stellt eine wichtige Unterstützung und Entlastung für pflegende Angehörige dar.
Die neue DRK-Seniorentagespflege hat großzügige, lichtdurchflutete Räumlichkeiten. Nebenan befinden sich fünf Häuser mit 19 Wohnungen für das DRK-Betreute Wohnen. Der zentrale Aufenthaltsbereich ist ein großer, heller Raum, an dem das gesellige Miteinander stattfindet. Wer sich ausruhen möchte, kann sich in die liebevoll eingerichteten Ruheräume zurückziehen. Daneben gibt es einen offenen Küchenbereich, in dem die Gäste gern bei der Zubereitung kleiner Speisen helfen können. Die Einrichtung ist in erster Linie für SeniorInnen aus dem östlichen Raum Lüchow-Dannenberg bis nach Dannenberg und Lüchow gedacht.
 Die Tagespflege kann tageweise oder von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr besucht werden.
„Die Gäste werden freundlich und liebevoll von unserem Team aus Fach-, und Betreuungskräften versorgt“, ergänzt Claudia Scheppmann. Der klar strukturierte Tagesablauf beinhalte gemeinsame Mahlzeiten, Beschäftigungsangebote wie z.B. kreatives Gestalten, Bewegungsübungen, Konzentrations- und Gedächtnisübungen und vieles mehr. „Darüber hinaus beraten und unterstützen wir die Interessenten und ihre Angehörigen auch bei der Beantragung der Kostenübernahme der Tagespflege durch die Pflegekasse“, meint die Pflegedienstleiterin. Auf Wunsch werden die Gäste vom DRK-Fahrdienst von zu Hause abgeholt und abends auch wieder nach Hause gebracht.
Die DRK-Sozialstation bezieht ab 1. Juli in der DRK-Seniorentagespflege ein Büro.

]]>
news-505 Wed, 02 Jun 2021 10:58:00 +0200 Seniorentagespflege Clenze feierte dritten Geburtstag /aktuell/presse-service/meldung/seniorentagespflege-clenze-feierte-dritten-geburtstag.html Coronabedingt nur mit wenigen Gästen Gut etabliert im Südkreis hat sich die DRK-Seniorentagespflege Clenze, die vor drei Jahren, am 1. Juni 2018, eröffnete. Bei bestem Wetter hat es unter den Corona-Bedingungen nur eine kleine Feier gegeben.
Mit einem selbstgemalten Geburtstags-Banner, eingerahmt von den DRK-Playmobilfiguren, wurden die Gäste begrüßt und Lachsbrötchen und Sekt gereicht. Mittags stand ein Grill-Büfett mit verschiedenen Salaten bereit. Am Nachmittag ließen sich die Gäste die Erdbeertorte schmecken.
„Die Tagespflege ist insgesamt gut am Start. Wir betreuen 29 Gäste an fünf Tagen die Woche. Am Anfang haben wir auf Werbung gesetzt, damit die Tagespflege einen gewissen Bekanntheitsgrad im Südkreis erreicht. Aber insgesamt hat es sich gut entwickelt, dass wir alle Tagespflegeplätze belegt haben", erklärt die Pflegedienstleiterin Anja Eichhorn.

]]>
news-508 Mon, 31 May 2021 11:15:00 +0200 DRK-Bereitschaft Lüchow-Dannenberg transportiert Hilfegüter nach Polen /aktuell/presse-service/meldung/drk-bereitschaft-luechow-dannenberg-transportiert-hilfegueter-nach-polen.html Enge Verbundenheit zum Polnischen Roten Kreuz „Anfang Mai 2021 erhielt die DRK-Bereitschaft eine Anfrage des Polnischen Roten Kreuzes aus Oborniki. Sie brauchen dringend Unterstützung mit Pflegebetten, Rollatoren und Rollstühlen“, sagt KBL Matthias Lippe. Daraufhin hat die Bereitschaft Dannenberg, mit Unterstützung der Bereitschaft Lüchow und einigen Helfern ausgediente Hilfsgüter, wie Betten, Matratzen, Beistelltische und Gehhilfen aus einem Pflegeheim abgeholt und auf einem LKW verladen. Drei Bereitschaftsmitglieder haben sich am 27. Mai auf den sieben stündigen Weg nach Oborniki gemacht, um die dringend benötigten Hilfsgüter zu bringen. Dort ist die derzeitige Lage noch immer kritisch. Die Hilfsgüter werden in einem Krankenhaus benötigt. Nach einer Übernachtung stand am nächsten Tag die Rückfahrt an.

]]>
news-504 Thu, 27 May 2021 12:12:00 +0200 Volle Fahrt voraus /aktuell/presse-service/meldung/volle-fahrt-voraus.html Das Seifenkistenspektakel der DRK-Wendlandschule Seit einigen Wochen schrauben und malen die Kinder und Jugendlichen der DRK-Wendlandschule in Dannenberg an Kisten und wundersamen Konstruktionen. Diese rollenden Kunstwerke werden bei Seifenkistenrennen im Juli zum Einsatz kommen, die die Wendlandschule veranstaltet. Große Kartons stehen in den einzelnen Klassen. Um die Entwürfe umzusetzen wird in ihnen Material gesammelt, wie z. B.: alte Autositze, Stühle, kleine Tische, Reinigungsflaschen, stabile Kartons, Süßigkeiten-Verpackungen und vieles mehr. Im Flur der Schule kann jeder die ersten Entwürfe für die Seifenkisten bestaunen. Aber nur aus gesammelten Materialen können keine Seifenkistenwagen entstehen. Deshalb ist die Schule mit Unterstützung durch KGF Herrn Hanelt auf die Suche nach Sponsoren in und um Dannenberg für den Unterbau der Seifenkisten gegangen. Durch die Unterstützung der Sponsoren werden jeder Klasse ein bis zwei Unterbaue zur Verfügung gestellt. Dieser Unterbau der „Fahrzeuge“ besteht aus stabilen Holz mit einem Lenksystem und hochwertigen Rollen. Dadurch hat jede Klasse die gleichen Voraussetzungen an Seifenkistenrennen teilzunehmen. Neben der schnellsten Seifenkiste werden auch noch andere Kriterien wie Aussehen, Stabilität, barrierearme Nutzbarkeit und vieles mehr gekürt.

]]>
news-503 Thu, 20 May 2021 12:10:00 +0200 Ausflug mit Rollstuhl-Fahrrad /aktuell/presse-service/meldung/ausflug-mit-rollstuhl-fahrrad.html Bewohner des DRK-Senioren- und Pflegeheims unternimmt Ausflug Ende April wurde das Rolli-Rad-Pedelec in Betrieb genommen. Ein Bewohner des DRK-Senioren- und Pflegeheims in Gartow kam in den Genuss des tollen Angebotes und konnte so nach langer Zeit wieder die Gegend erkunden. Die RollstuhlfahrerInnen sitzen in ihrem Rollstuhl auf der Transportfläche. Dahinter tritt jemand im Sattel sitzend mit Akkuunterstützung in die Pedale und so können beide recht bequem weitere Strecken mit diesem besonderen Fahrrad zurücklegen.
Das Rolli-Rad Pedelec hat die Samtgemeinde Gartow, im Wert von 8000,00 €, mit Unterstützung des DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg und anderen Firmen angeschafft. Es kann von den Bewohnern des DRK-Seniorenheimes, aber auch von z.B.: gehbehinderten Einheimischen oder Feriengästen genutzt werden. Das Fahrrad steht im DRK-Senioren- und Pflegeheim Gartow bereit. Es ist möglich das Fahrrad für ein paar Stunden, aber auch für max. drei Tage kostenlos auszuleihen. Um u.a. die Kosten für die Wartung zu decken, wird um eine Spende gebeten. Reservierung Telefon: 05846-979220 oder Mail: el-gartow@drk-dan.de.

 

]]>
news-496 Tue, 11 May 2021 17:18:00 +0200 Foodtruck im Einsatz bei Blutspende /aktuell/presse-service/meldung/foodtruck-im-einsatz-bei-blutspende.html "Herrlich guten Essen" Leberkäsepfanne mit Rahmkräutertopping, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen zum Mitnehmen gab es am 11. Mai 2021, als kleines Dankeschön für alle Blutspenderinnen und Blutspender in Quickborn. Von 17 bis 20 Uhr stand der Truck vor dem Quickborner Jägerhof. Marita Oetgen, 1. Vorsitzende des Ortsvereins, spricht von einem „herrlich guten Essen“ am Blutspendetag. Da die Blutspendeaktion unter strengen Corona-Regeln stattfand, konnten die 68 SpenderInnen und 2 ErstspenderInnen zeitversetzt sich das zubereitete Essen „to go“ schmecken lassen. Zubereitet von Helfern des DRK-Ortsvereins und zwei Helfern aus der DRK-Bereitschaft, fand das frisch zubereitete Gericht viele Abnehmer.

Der Foodtruck, das neue Angebot des Kreisverbandes, kam an diesem Tag zum ersten Mal zum Einsatz und soll den DRK-Ortsvereinen die Verpflegung bei den BlutspenderInnen erleichtern. Der mobile Imbisswagen hat einen komplett ausgestatteten Küchenbereich. Die Einweisung in die Gerätschaften für den DRK-Ortsverein Quickborn erfolgte durch die DRK-Bereitschaft. Der Imbißcontainer wird mit Hilfe einer ausgeklügelten Hubtechnik auf Bodenniveau herabgelassen. Das Trägerfahrzeug wird (derweil) bei Seite gestellt. Der Truck kann aber auch bei Einsätzen des Katastrophenschutzes oder anderen Gelegenheiten und Veranstaltungen zum Einsatz kommen.

]]>
news-502 Fri, 30 Apr 2021 11:47:00 +0200 Matschküche für Kita-Kinder in Schnega gebaut /aktuell/presse-service/meldung/matschkueche-fuer-kita-kinder-in-schnega-gebaut.html Materialspende vom DRK-Ortsverein Schnega Im Sand buddeln, mit Wasser und Sand matschen, welches Kind macht das nicht gern? Die Erzieherinnen der DRK-Kita „Tipitou“ in Schnega konnten immer wieder beobachten, wie fasziniert die Kinder von den Elementen Erde und Wasser sind und das Bedürfnis nach Rollenspiele haben. So wurde als Thema in den Kinder-Gruppen besprochen, abgestimmt, auf dem Außengelände der beste Platz für eine Matschküche gesucht, der Elternbeirat befragt.
Ein Verwandter eines Kindes erklärte sich bereit die Küche für die Kinder zu bauen. Der DRK-Ortsverein Schnega spendete das Material für den Küchenbau. Heraus kam eine wunderschön gestaltete Matschküche mit Wasserlauf über drei Ebenen. In der Küche gibt es Fächer, ein Spülbecken, einen Ofen, Leisten, um Utensilien aufzuhängen und einen aufgemalten Herd. Dazu steht den Kindern zahlreiches Sandspielzeug zur Verfügung. „Die Matschküche soll hierbei die Fantasie der Kinder unterstützen und ihnen die Möglichkeit geben, Alltagssituationen nachzuspielen. Die Kinder kommunizieren darüber, wer kocht, wer spült oder saubermacht oder spielen andere Rollenspiele wie „Bäckerei“ oder „Einkaufen“, sagt Kita-Leiterin Antje Uhlenbrock.
Die Kinder und Erzieherinnen der DRK- Kita „Tipitou“ freuen sich sehr und sagen vielen Dank an den DRK-Ortsverein Schnega für die großartige Spende und für die fleißigen Helfer zum Gelingen des Projekts „Matschküche“. Der Sommer kann kommen!

]]>
news-499 Mon, 26 Apr 2021 10:27:00 +0200 DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg vertreten auf der Jobmedi in Hannover /aktuell/presse-service/meldung/drk-kreisverband-luechow-dannenberg-vertreten-auf-der-jobmedi-in-hannover.html Überregionale Fachkräftegewinnung Auf der JOBMEDI Niedersachsen - der Berufsinformationsmesse für Gesundheit, Pflege und Soziales - vom 21. bis 26. April 2021 am Standort Hannover, präsentiert sich zum Ersten Mal der DRK-Kreisverband als Arbeitgeber mit Angeboten für Arbeits- und Ausbildungsplätzen, sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Die JOBMEDI findet ausschließlich digital statt und kann in diesem Jahr von zu Hause über Handy, Tablet oder PC besucht werden. Der DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg wird sich am Gemeinschaftsstand der Süderelbe AG „besserhier: Metropolregion Hamburg“ ausstellen. Die Zielgruppen der JOBMEDI sind Fach- und Führungskräfte, sowie Studenten, Abiturienten, Wiedereinsteiger, Weiterbildungsinteressierte, Schüler (m/w/d) und Abschlussklassen u.v.m.
Die Agentur „wendlandleben“ hat einen Film über die Region Lüchow-Dannenberg für die JOBMEDI produzieren lassen - Leben und Arbeiten im Landkreis, wo der DRK-Kreisverband ebenfalls mit Logo und Link zur Webseite vertreten ist.

]]>
news-500 Thu, 22 Apr 2021 11:03:00 +0200 Zukunftstag online - DRK-Präsentation gut angekommen /aktuell/presse-service/meldung/zukunftstag-online-drk-praesentation-gut-angekommen.html 300 SchülerInnen folgten der Präsentation An sechs verschiedenen Terminen von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr konnten sich am 22. April die SchülerInnen über Betriebe und zukünftige Praktikums- und Arbeitsplätze online informieren. 60 Firmen haben sich aus den Landkreisen Celle, Harburg, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen für 45 min präsentiert, 10 gleichzeitig an einem Termin. Für den DRK-Kreisverband, der als einziger Verband des DRK teilnahm, war die Nachfrage sehr groß. Ca. 300 SchülerInnen waren online und folgten der DRK-Präsentation. Herr Tiedemann, stellv. KGF, stellte kurz das DRK vor und schon kamen die ersten Fragen über den Chat über JRK und Bereitschaft an. Die Bereiche Kita mit Frau Lüdtke und Frau Jürges, Pflege mit Frau Hein und Frau Niemczyk, und Rettungsdienst mit Herr Steffens und Herr Wohlgemuth folgten. Frau Manning von der Agentur „wendlandleben“ moderierte die Veranstaltung und filterte die Fragen aus dem Schülerchat. In den 45 min konnte so ein kleiner Einblick in die Berufe erfolgen, aber durch die knappe Zeit nicht alle Fragen beantwortet werden.

]]>
news-501 Thu, 15 Apr 2021 11:09:00 +0200 Wathosen für SchülerInnen der DRK-Wendlandschule /aktuell/presse-service/meldung/wathosen-fuer-schuelerinnen-der-drk-wendlandschule.html Kinder sagen DANKE! Dank des Engagements einer Mutter, die bei der Aktion "ffn zahlt deine Rechnung" beim Radiosender ffn mitgemacht und gewonnen hat, konnten für die SchülerInnen der Klasse 1 bis 4 der DRK-Wendlandschule schöne bunte Wathosen im Wert von 600 € angeschafft werden. Die Freude ist groß. Nun müssen die Mitarbeiterinnen nie wieder vollgelaufene Gummistiefel auskippen.

 

]]>
news-495 Mon, 08 Feb 2021 11:40:43 +0100 DRK-Foodtruck nimmt Arbeit auf /aktuell/presse-service/meldung/drk-foodtruck-nimmt-arbeit-auf.html Neues Angebot des DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg Das neue Angebot des Kreisverbandes ist der "Foodtruck", ein mobiler Imbisswagen mit komplett ausgestattetem Küchenbereich. Der Imbißcontainer wird mit Hilfe einer ausgeklügelten Hubtechnik auf Bodenniveau herabgelassen. Das Trägerfahrzeug wird (derweil) bei Seite gestellt. Das Imbißmobil wurde vom DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg erworben, um die Blutspendetermine in den DRK-Ortsvereinen zu unterstützen. Er kann aber auch bei Einsätzen des Katastrophenschutzes oder anderen Gelegenheiten und Veranstaltungen zum Einsatz kommen. „Ganz wichtig war bei dieser Investition die Förderung durch den Blutspendedienst Niedersachsen", unterstreicht DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Hanelt.
Die Planungen der „Sondereinsatzgruppe Blutspende“ gemeinsam mit der DRK-Bereitschaft für die ersten Einsätze sind angelaufen. Nach und nach werden immer mehr HelferInnen eingearbeitet.

]]>
news-498 Tue, 02 Feb 2021 10:18:00 +0100 SAT 1 zeigt Film über Rettungsdiensteinsatz /aktuell/presse-service/meldung/sat-1-zeigt-film-ueber-rettungsdiensteinsatz.html Warten bis der Arzt kommt Einsatz zwischen Leben und Tod: Die Intensivstationen sind voll und die nächste Klinik auf dem Land ist zu weit weg. Doch egal ob auf dem Land oder in der Großstadt, täglich sind Ärzte und Sanitäter unterwegs um Leben zu retten. Am 22. Januar und 1. Februar 2021 hat ein Filmteam vom Fernsehsender SAT 1 die Rettungsdienstmitarbeiter der DRK-Rettungswache Dannenberg bei ihrer Arbeit begleitet und hiervon einen Film über 20 min. gedreht. Der Rettungswagen und die Rettungsdienstmitarbeiter wurden mit Boddycams ausgestattet und ein Kameramann war vor Ort. Der Film handelt von einem Arbeitstag eines Notarztes und einem Notfallsanitäter im Einsatz auf dem Lande. Der Film wurde auf SAT 1, in dem Format „Akte 2021“ am 1. März 2021 gezeigt. Unter dem Link: www.sat1.de/tv/akte/video/202110-warten-bis-der-arzt-kommt-clip ist dieser Film zu sehen.

 

 

]]>
news-491 Tue, 15 Dec 2020 16:46:00 +0100 Lüchower SKF-Werk spendet für DRK Kinder- und Jugendhäuser 4800 Euro /aktuell/presse-service/meldung/luechower-skf-werk-spendet-fuer-drk-kinder-und-jugendhaeuser-4800-euro.html "Eine Herzensangelegenheit" Seit 30 Jahren ist es Tradition der SKF-Mitarbeiter und des Unternehmens vor Weihnachten, für soziale Einrichtungen im Landkreis Lüchow-Dannenberg, zu spenden. Dabei sind zunächst 2400 € zusammengekommen, die die Belegschaft gesammelt hatte. Das SKF-Unternehmen verdoppelte die Summe. So konnten die Mitglieder des Betriebsrates des SKF-Werkes Lüchow an Kai Christansen, Abteilungsleiter KiJu, 4800 € übergeben. Für die SKF-Belegschaft ist es eine Herzensangelegenheit für Kinder zu spenden. Die Spendenbereitschaft sei auch nach 30 Jahren sehr hoch, obwohl in diesem Jahr selbst für SKF-Mitarbeiter Kurzarbeit und Personalabbau anstand.
„Die Kinder und Jugendlichen in den Wohngruppen seien im Prinzip und grundsätzlich gut versorgt. Mit diesem Geld werden Wünsche für die Kinder in den DRK-Jugendeinrichtungen erfüllt, die über das übliche hinausgehen. Reitstunden und -ausstattungen, Fahrräder oder Nachhilfestunden. Das, war normalerweise die Eltern den Kinder außerhalb der Reihe zukommen lassen würden“, so Kai Christiansen. Die Kinder- und Jugendlichen bedankten sich herzlich bei den SKF-Mitarbeitern mit gemalten Bildern und guten Wünschen für das neue Jahr.

]]>
news-492 Tue, 08 Dec 2020 11:12:00 +0100 „Du bist nicht vergessen – wir haben an dich gedacht!“ /aktuell/presse-service/meldung/du-bist-nicht-vergessen-wir-haben-an-dich-gedacht.html MitarbeiterInnen der Sozialstation überreichen Präsent an ihre Patienten Dieses Signal möchte die MitarbeiterInnen der DRK-Ambulante Pflege/Sozialstation des Kreisverbands Lüchow-Dannenberg an ihre Patienten mit Blick auf Weihnachten senden. Die Sozialstation wird in diesem Jahr keine Adventsfeier mit ihren Patienten durchführen können. Sie bedanken sich für das Vertrauen ihrer Patienten mit einem liebevoll gepackten Präsent. Eine Tasse mit einem Notizblock und Stift, eine Tafel Schokolade, sowie einem DRK-Kalender vom Kreisverband Lüchow-Dannenberg.

]]>
news-494 Mon, 07 Dec 2020 11:31:00 +0100 DRK-Ortsverein Schnega spendet Laufradständer für DRK-Kita /aktuell/presse-service/meldung/drk-ortsverein-schnega-spendet-laufradstaender-fuer-drk-kita.html Besondere Freude über das Parkplatzschild Die DRK-Kita „Tipitou“ in Schnega hat sich weihnachtlich herausgeputzt. Die Kinder schauten erwartungsvoll auf das große Paket das Mitglieder des DRK-Ortsvereins Schnega mitgebracht haben. Vorsichtig packten sie das Paket aus und ein freudiges „Oh schön“ erklang. Zur Freude der Kinder befand sich ein Laufradständer darin. Das Besondere daran das Parkplatzschild! Der DRK-Ortsverein hat diesen Wunsch erfüllt, weil sich die Kinder einen Parkplatz für ihr Laufrad gewünscht haben. Begeistert probierten sie die neue Parkstation aus.

 

]]>
news-493 Mon, 07 Dec 2020 11:24:00 +0100 Nikolaus besuchte DRK-Kitas in Schnega und Dannenberg /aktuell/presse-service/meldung/nikolaus-besuchte-drk-kitas-in-schnega-und-dannenberg.html „Guten Tag bin ich der Nikolaus“ Mit dem Lied: „Guten Tag bin ich der Nikolaus“, gegrüßten die Kita-Kinder den Nikolaus im Garten der DRK-Kita „Tipitou“ in Schnega. Er überbrachte vom DRK-Ortsverein Schnega einen Sack voller Geschenke. Die Kinder freuten sich über die Nikolaus-Geschenke, die die Wartezeit auf Weihnachten verkürzen.
In der DRK-Kita „Mullewapp“ in Dannenberg ließen sich die Kinder zur Teestunde die viele Leckereien schmecken, die zuvor der Nikolaus ablieferte.

]]>
news-490 Fri, 13 Nov 2020 10:40:00 +0100 DRK-Rettungsdienstmitarbeiter auf den neusten Stand der Notfallmedizin /aktuell/presse-service/meldung/drk-rettungsdienstmitarbeiter-auf-den-neusten-stand-der-notfallmedizin.html Fortbildung sichert Qualität – und vor allen Leben Wer Leben rettet braucht nicht nur eine moderne Ausrüstung, sondern auch Erfahrung und Wissen. Durch ständig neue Herausforderungen in der Notfallmedizin ist es erforderlich, Fortbildungen für die DRK-RettungsdienstmitarbeiterInnen durchzuführen.
„Durch eine Fort- und Weiterbildung können wir in der Notfallrettung eine stetige Verbesserung der Patientenversorgung erreichen“, sagt Notfallsanitäter und Praxisanleiter Malte Steffens, der für die Organisation der Fortbildung im Rettungsdienst mit zuständig ist. Malte Steffens arbeitet seit 20 Jahren im Rettungsdienst. Er berichtet: „Unsere Aufgaben am Einsatzort sind durch die patientenorientiert entwickelten Maßnahmen im Rettungswesen und dem beim DRK zur Verfügung stehenden guten Equipment immer anspruchsvoller geworden. Die Qualitätsanforderung an das Rettungsdienstpersonal ist deutlich gestiegen, deshalb ist eine praxisorientierte Fortbildung so wichtig.“
Auch in diesem Jahr wurde intensiv Fortbildung betrieben, die alle Mitarbeiter durchlaufen haben, um optimal für die Einsätze vorbereitet zu sein. Es handelte sich um das Thema „Standardisierte Versorgung von Schwerstverletzten. Im international anerkannten 2-tägigen Lehrgang „PHTLS“ (Prä Hospital Trauma Life Support – Traumanotfallkurs) wurde die frühzeitliche Trauma Versorgung in der raschen Erkennung und Behandlung von akut lebensbedrohlichen Verletzungen geschult. Zusätzlich wurde noch intensiv mit der bereits vorhandenen Ausrüstung trainiert, um die praktischen Fertigkeiten auf dem aktuellen Stand zu halten.
Ganz aktuell haben die Rettungsdienstmitarbeiter mit einer Gruppe aus Praxisanleitern, Rettungsdienstleitung und ÄLRD (Ärztlicher Leiter Rettungsdienst) Algorithmen entwickelt, die dem Notfallsanitäter ermöglichen erweiterte Medikamentöse Behandlungen durchzuführen. Diese Algorithmen werden in kurzer Zeit in Anwendung gehen und in Fortbildungen weitergegeben.
Die Fortbildung der Kardialen Notfälle ist für nächstes Jahr geplant. Der ACLS-Kurs ist ein international zertifizierter und etablierter videobasierter Kurs, der durch Instruktoren der American Heart Association (AHA) die erweiterten Maßnahmen der Reanimation für professionelle Notfallteams nach aktuellen Leitlinien und Empfehlungen vermittelt. Dieser Kurs behandelt in der Hauptsache die erweiterten Maßnahmen der Reanimation, neben bei aber auch noch andere kreislaufbedingte Notfälle (Apolplex und Herzinfarkt). Der Kurs schließt nach erfolgreicher schriftlicher und praktischer Überprüfung, mit dem international gültigen Zertifikat ab.

]]>
news-488 Wed, 11 Nov 2020 15:30:03 +0100 Trotz Corona: Erste-Hilfe-Lehrgänge finden wie geplant statt /aktuell/presse-service/meldung/trotz-corona-erste-hilfe-lehrgaenge-finden-wie-geplant-statt.html Dank großer und gut zu belüftender Schulungsräume sowie eines guten Hygienekonzeptes können alle öffentlich angekündigten und alle Firmenlehrgänge trotz der verschärften Corona-Beschränkungen stattfinden. Gelegentlich kommt es von Privatteilnehmern oder Firmen zu Nachfragen, ob die vom DRK Lüchow-Dannenberg veranstalteten Erste-Hilfe-Lehrgänge zurzeit überhaupt stattfinden. Diese Frage können wir aufgrund unserer Raumsituation und unseres Hygienekonzeptes eindeutig mit ja beantworten.
Aktuell werden die Lehrgänge mit deutlich reduzierter Teilnehmenden Anzahl durchgeführt. So können wir ausreichende Abstände einhalten. Die Ausbilderinnen und Ausbilder arbeiten sowohl mit Mund-Nase-Bedeckung als auch mit sogenannten Face-Shields. Beide Schulungsräume in Dannenberg und in Lüchow lassen sich ständig gut belüften. Während der Lehrgänge herrscht Maskenpflicht – auch wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihren Sitzplätzen bleiben. Die Teilnehmenden werden auf Kosten des DRK mit Schutzhandschuhen ausgestattet, Hand- und Flächendesinfektionsmittel stehen immer bereit. Schon beim Betreten des Gebäudes können (und müssen) sich die Besucher als erstes die Hände desinfizieren.
Alle Teilnehmenden sind mit Adresse namentlich bekannt, und bei einer möglichen Infektion einer teilnehmenden Person oder in deren Umfeld können wir lückenlos dem Gesundheitsamt alle Kontaktpersonen nennen. Auf diese Weise setzen wir das Motto, das auf unseren Mund-Nase-Bedeckungen steht, gut um: DRK… mit Abstand die Besten!

]]>
news-489 Tue, 10 Nov 2020 10:25:00 +0100 DRK-Strickgruppe beteiligt sich an „Weihnachten im Schuhkarton“ /aktuell/presse-service/meldung/drk-strickgruppe-beteiligt-sich-an-weihnachten-im-schuhkarton.html In diesen Tagen werden wieder Geschenke abgegeben, die Kindern in armen Ländern an Heiligabend eine Freude machen sollen. Seit 25 Jahren gibt es „Weihnachten im Schuhkarton“. In dieser Woche übergaben Angelika Schmidt und Petra Schneider vom DRK-Strickclub kleine Geschenke zum Packen der Päckchen an Dorothee Riesch. Sie ist die Koordinatorin für den nördlichen Landkreis Lüchow-Dannenberg. „Die Resonanz ist trotz Corona vergleichbar mit der in den letzten Jahren“, sagte Riesch. Es freut sie ganz besonders, dass die Damen aus dem DRK-Strickclub dieses Projekt unterstützen. Nicht erlaubt in den Kartons sind gebrauchte Sachen, alles, was keiner Lagerung standhält oder auslaufen kann, auch Geld und Literatur darf nicht hineingelegt werden. Deshalb haben Angelika Schmidt und Petra Schneider einen Einkauf, von dem Verkaufserlös der Handarbeitssachen, gestartet. Malbücher, Buntstifte, kleine Autos, Hygieneartikel lagen auf dem großen Tisch ausgebreitet im DRK-Shop „Hose wie Jacke“ in Dannenberg. Und hübsche Haarspangen. „Denn auch die kleinen Mädchen in den Empfängerländern möchten sich schmücken“, meinte Angelika Schmidt. „Es hat richtig viel Spaß gemacht einzukaufen“, erzählte Petra Schneider ganz gerührt. Und Geld zum Verschicken der Pakete haben die DRK-Strickdamen ebenfalls gesammelt. Für die nächsten Strick-Projekte wird aktuell noch Sockenwolle gebraucht. Wer etwas erübrigen kann, möchte dieses bitte im DRK-Shop in Dannenberg abgeben. Frau Riesch ist sehr begeistert über die Aktion der DRK-Strickdamen und berichtete ausführlich über die weltweite Aktion für bedürftige Kinder zwischen zwei und 14 Jahren. „Für viele Kinder ist der Schuhkarton das einzige Geschenk“, weiß Dorothee Riesch.

]]>
news-483 Thu, 27 Aug 2020 16:40:00 +0200 Grundsteinlegung für neue DRK-Einrichtung in Gartow/Elbe /aktuell/presse-service/meldung/grundsteinlegung-fuer-neue-drk-einrichtung-in-gartow/elbe.html Neues Seniorenzentrum entsteht Am 27. August 2020 erfolgte die Grundsteinlegung für das neue DRK-Zentrum welches in Gartow entsteht. Das DRK-Projekt - Tagespflege und das Betreute Wohnen, werden eine Versorgungslücke im Raum Gartow schließen, die es pflegebedürftigen Menschen ermöglicht, deutlich länger in ihrer häuslichen Umgebung zu verbleiben.
19 seniorenfreundliche Wohneinheiten in unterschiedlichen Größen von 50 m² bis 80 m² werden entstehen. Für diese Wohneinheiten liegen 62 Interessenbekundungen vor.
Für die Tagespflege wird ein 300 m² großes Gebäude gebaut. Werktäglich von 8 bis 16 Uhr werden eine pflegerische Betreuung und ein abwechslungsreiches Beschäftigungsprogramm für 16 Gäste angeboten. Ein großer Gemeinschaftsraum schafft Platz zum gemeinsamen Essen und gemütlichen Austausch, ein Ruheraum bietet Rückzugsmöglichkeiten. Der Außenbereich wird mit Hochbeeten und Sitzmöglichkeiten ausgestattet.
Die Räume können außerdem für Veranstaltungen des DRK-Ortsvereins Gartow genutzt werden. Der DRK-Kreisverband rechnet mit Investitionen in Höhe von 1,1 Mio. €. Ein Teil davon wird gefördert als Zuschuss der ARD-Fernsehlotterie mit 300.000 € und 400.000 € vom Amt für regionale Landesentwicklung. Die Fertigstellung ist für Mai 2021 geplant.

]]>
news-486 Thu, 20 Aug 2020 12:10:00 +0200 Gruppenübergang von Krippe zu Kita zu Corona-Zeiten /aktuell/presse-service/meldung/gruppenuebergang-von-krippe-zu-kita-zu-corona-zeiten.html DRK-Kita "Pusteblume" Zernien Das „Übergeben“ der Kinder von der Krippe in die Kita ist zwar ein sich jährlich wiederholender Prozess, jedoch gestaltet er sich immer ganz individuell. In diesem Jahr haben sich die Kita-Mitarbeiter der DRK-Kita „Pusteblume“ in Zernien überlegt, wie der Übergang ohne Besuchstage stattfinden kann. Denn durch die Corona-Einschränkungen dürfen keine Gruppen vermischt werden. Die Kinder verabschieden sich von der Kleinkindphase. Sie gehören jetzt nicht mehr zu den Kleinen, sondern zu den Großen. Jedes Krippenkind erhielt einen Karton, welchen sie mit den Mitarbeiterinnen individuell gestalteten. In diesem Umzugskoffer wurden die persönlichen Sachen wie Hausschuhe und Gummistiefel verstaut. Freudig zogen die Krippenkinder nun in die Räume der Kita ein und erhielten einen Schmetterling an ihr Shirt geheftet. Denn nun gehören die Kinder zur Schmetterlingsgruppe.

]]>
news-485 Tue, 18 Aug 2020 12:05:00 +0200 Sommerfest und SSV im DRK-Shop "Hose wie Jacke" /aktuell/presse-service/meldung/sommerfest-und-ssv-im-drk-shop-hose-wie-jacke.html Tolle Angebote und Sommer-Schnäppchen in Dannenberg Der Sommerschlussverkauf des DRK-Shops „Hose wie Jacke“ startete mit einem Sommerfest am 18. August. In den neuen Räumen in der Kochstr. 11 d in Dannenberg gab es tolle Angebote und Sommer-Schnäppchen und am Glücksrad Einkaufgutscheine zu gewinnen. Bei den günstigen Preisen, von beispielsweise nur einem Euro für ein Kinder-T-Shirt oder drei Euro für ein Kleid, deckten sich so manche Kunden für den Bedarf ihres Nachwuchses ein. In der Herren- und Damenabteilung waren insbesondere T-Shirts und kurze Hosen gefragt. Dank der erhöhten Nachfrage im Schlussverkauf schafft der Laden Platz für die Wintermode. Diese wird ab September verkauft. Das gesamte Bekleidungsangebot beruht auf Spenden. Einkaufen kann Jedermann, montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr. Auf einer Fläche von über 110 m² stellt der DRK-Shop die zuvor gründlich sortierten Spenden aus. Um den Verkauf und die Arbeit „hinter den Kulissen“ kümmern sich drei hauptamtliche und acht ehrenamtliche Helfer. „Weil in letzter Zeit mehr gespendet wird, suchen wir dringend Verstärkung für das ehrenamtliche Team“, sagt die Ehrenamtskoordinatorin Luisa Wagner.

]]>
news-426 Thu, 02 Jan 2020 12:16:00 +0100 DRK-Flugdienst für Mitglieder und Mitarbeiter /aktuell/presse-service/meldung/drk-flugdienst-fuer-mitglieder-und-mitarbeiter.html Flyer und Visitenkarten Der Flugdienst des DRK bietet Mitgliedern und Mitarbeitern des DRK ein umfangreiches Leistungspaket an. Kostenfrei versichert sind alle DRK-Mitglieder, hauptamtliche Mitarbeiter, Ehegatten und Lebenspartner mit gleichem Wohnsitz und Kinder mit Kindergeldanspruch.
Der Flugdienst holt Unfallopfer, Kranke und Verstorbene aus dem Ausland und Inland, auch bei keiner medizinischen Notwendigkeit in die Heimat zurück. Dies gilt auch für mitreisende Familienangehörige. Vorerkrankungen spielen keine Rolle. Des Weiteren bietet der Flugdienst eine Hotline für Mitglieder und hauptamtliche MitarbeiterInnen mit einem Arztdolmetscher zwecks Beratung und Medikamentengabe im Ausland. Weitere Infos im Flyer des DRK-Kreisverbandes Lüchow-Dannenberg.

]]>